Über mich

Ria-sw

Sozialpädagogin (BA), Coach, Organisationsberaterin, Supervisorin (DGSv, außerordentliches Mitglied)

Ich musste im Laufe meines Studiums und innerhalb von mehreren Jahren verschiedener Praktika erkennen, dass ich als Sozialarbeiterin nicht den Einfluss erhalte so zu wirken, wie es in mir drängt, wirkliche gesellschaftliche Veränderung voranzutreiben. Unwillig mich mit diesen Schieflagen abzufinden, führte mich mein Erkenntnisdrang in verschiedene Lernfelder des Miteinanders. In den letzten 13 Jahren lebte ich in Leipzig in verschiedenen bunten Wohnformen und ich betätigte mich in selbstorganisierten Gruppen um eine Subkultur entstehen zu lassen, die unabhängig von Geldwerten besteht und sozialen Reichtum fördert. Ich ging neugierig auf Reisen auf der Suche nach Alternativen. Ich besuchte und erkundete viele Projekte, Kommunen und Wohnprojekte und sah Lösungen, die nachhaltig funktionieren – allerdings genau passend auf das Setting vor Ort.

Ich suchte nach Leitprinzipien für soziales Miteinander, die Menschen in ihre Kraft bringen. Gleichzeitig suchte ich aber auch nach Organisationsmöglichkeiten, die effektiv und nachhaltig mit den Ressourcen Geld, Zeit, Energie und Aufmerksamkeit umgehen, also in der Ausübung ökonomisch funktionieren.

In der Soziokratie fand ich manche Frage beantwortet. Die Ausbildung zur Supervisorin und Organisationsberaterin an der Universität Kassel ergänzen meine praktischen Erfahrungen. Ich arbeite inzwischen nicht mehr nur mit selbstorganisierten Teams, sondern auch mit verschiedenen Trägern der Wohlfahrt zusammen. In der Beratung und Begleitung von gemeinnützigen Teams und Organisationen habe ich meine Berufung gefunden.

Ich genieße die vielfältigen und wertvollen Kontakte die dadurch entstehen, die fruchtbare Zusammenarbeit. Ich bin froh über die stillen helfenden Hände und die Unterstützung, die ich auf meinem Weg erfahre. Danke!Ria-sw